7) Brauerei Holzberger

1787-1899, Neue Straße 50

Ab 1787 wurde in der Neuen Straße 50 Bier gebraut. Johann Wörnlein, erster Besitzer der Brauerei konnte 1791 auch noch einen Felsenkeller mit darüber liegendem Garten erwerben. Der Garten am östlichen Teil des Burgberges war in der Folgezeit sehr beliebt. Nach verschiedenen Besitzerwechseln kaufte Johann Holzberger 1858 den Betrieb samt Bierkeller am Burgberg. Braugasthaus und Keller florierten; in den 1870er Jahren gingen sogar einige Hektoliter in den Export. 1872 war Johann Holzberger und auch dessen Bier in aller Munde. Er bewirtschaftete nämlich in diesem Jahr das Herz der Bergkirchweih, den Erich-Keller, weil die exportorientierte Erich-Bräu an ihre Kapazitätsgrenze gestoßen war. Wegen zunehmender Konkurrenz stellte Sohn Christian 1899 den Braubetrieb ein. Die Technikgebäude wurden zu Wohnungen umgebaut, die Gastronomie existierte weiter.

Brauerei Holzberger

Hotline & Buchung

09131 8951-0 tourist@etm-er.de