4) Brauerei Hübner

1841-1923, Hauptstraße 110

In der Hauptstr. 110 existierte bereits vor dem Altstadtbrand 1706 die äußerst angesehene Gastwirtschaft „Goldener Schwan“. Der damalige Wirt und Bürgermeister Johann Conrad Reck errichtete diese ein Jahr später wieder neu. Um 1841/46 wurde der zwischenzeitlich so genannte „Goldene Löwe“ um eine Brauerei ergänzt. Diese erlangte schnell so große Bedeutung, dass ihrem Ausbau 1866 die Wirtschaft zum Opfer fiel. In  den 1870er Jahren übernahm Conrad Hübner die Brauerei, deren Bier im folgenden Jahrzehnt eines der beliebtesten in Erlangen wurde. Nach dem Verkauf des Braukontingents an die Brauhaus Nürnberg AG (1923), die hier bis Ende der 1950er Jahre ihr Erlanger Depot betrieb, führte die Familie Hübner in den Rückgebäuden die Mälzerei bis 1970 weiter, an deren Stelle die GEWOBAU danach Sozialwohnungen errichtete. Im Vorderhaus befindet sich heute die Eckkneipe „Mein lieber Schwan“.

Brauerei Hübner

Hotline & Buchung

09131 8951-0 tourist@etm-er.de