2) Brauerei Stahl

vor 1700-1910, Pfarrstraße 14

In dem Anwesen wurde schon Ende des 17. Jahrhunderts Bier gebraut. Mit einer jährlichen Bierproduktion von 300 bis 450 hl stand der damalige Besitzer Hans Höfler zwischen 1696 und 1698 an zweiter Stelle der Erlanger Altstadtbrauer.
Nach zahlreichen Betreiberwechseln kaufte Christian Stahl 1812 die Brauerei, die dann fast 100 Jahre als mittelgroßer Betrieb im Familienbesitz blieb. 1873 kamen die Nachbarhäuser Pfarrstr. 10 und 12 dazu und aus dem Gasthaus „Zum schwarzen Adler“ wurde im studentischen Sprachgebrauch die „Stahlei". Da man sich nicht am Export beteiligte, fiel man im Vergleich zur Erlanger Konkurrenz zurück. Im Zug des Konzentrationsprozesses im Brauereiwesen privatisierte auch Hermann Stahl 1910 und schloss die Brauerei Stahl der benachbarten Ersten Erlanger Aktienbrauerei an. Diese nutzte nur noch die Gewölbekeller; das Sudhaus wurde 1912/13 zum Wohnhaus umgebaut.

Brauerei Stahl

Hotline & Buchung

09131 8951-0 tourist@etm-er.de