Interview: Liebesbotschafterinnen Carolina Martínez & Virginie Pommel (Coworkingspace Kreativlabor)

Carolina Martínez, Schmuckdesignerin unter dem Label "kreaia", und Virginie Pommel, Expertin für Kunstkeramik und Fotografie unter dem Laben "elpom", sind zwei der kreativen Köpfe, die im Erlanger Coworkingspace Kreativlabor an ihren kunsthandwerklichen Projekten arbeiten. Das Kreativlabor in Erlangen hat drei feste Arbeitsplätze und unterstützt einzigartige Künstler. Die beiden haben uns erzählt, weswegen Sie zu den Erlanger Liebesbotschaftern gehören:

1. Warum haben genau Sie sich als „Erlanger Liebesbotschafterinnen“ bekannt?

Unsere Projekte sind Teil der Initiative "Leben findet Altstadt". Wir sind eine Gruppe von 28 Läden in der Altstadt. Unser Ziel ist es, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit für kleine Geschäfte zu gewinnen, die mit Einkaufszentren oder Online-Verkäufen konkurrieren müssen. Wir glauben, dass Erlangens spezielles Flair stark von diesen überlebenden kleinen Geschäften geprägt ist, daher versuchen wir, Aktionen zu unternehmen, um unsere Sichtbarkeit zu stärken und uns bekannter zu machen.

2. Weswegen ist für Sie der Coworkingspace Kreativlabor ein besonderer Arbeitsplatz?

Das Kreativlabor ist kein typischer Coworkingspace, hier arbeiten wir nicht nur mit dem Computer, sondern mit den Händen und jeglichem Werkzeug, das als Ausdrucksmittel dienen kann. Die Ideen, der Austausch, die Inspiration über das Werk des anderen sind eine Konstante. Außerdem sind wir von Kunst umgegeben (Ausstellungsfläche), das macht das Kreativlabor zu einem einzigartigen Arbeitsraum.

3. Was erwartet die Erlanger Kunden an Ihrer Arbeitsstätte?

Derzeit gibt es 3 feste Projekte: "elpom ceramics and photography" von Virginie Pommel, "Spunkwerk" (Textil Werke) von Ingrid Modlmaier und "kreaia Schmuck und Design" von Carolina Martínez. Wir arbeiten und verkaufen unsere Produkte im Kreativlabor.
In der Mitte des Raumes befindet sich die Ausstellungsfläche, in der alle 3 Monate neue Künstler vorgestellt werden.


Am Ende befindet sich der "Open Space", ein sich verändernder und multidisziplinärer Raum: Tagsüber wird der Raum als Coworkingspace genutzt, Abends oder am Wochenende finden unsere Workshops statt (Handlettering, Keramik, Soulpainting, Aktzeichnen, Porträtzeichnen, Goldschmiede Techniken, u. A.) und es ist ein Raum, der auch für private oder geschäftliche Veranstaltungen wie Team-meetings in inspirierender Umgebung gemietet werden kann.


Zur Abrundung organisiert Kreativlabor "Musikalische Abende", die Konzerte im Kleinformat sind, und "Artist TALKS", bei denen jeder die Möglichkeit hat Künstler kennenzulernen, Fragen zu stellen, ihren Produktionsprozess, ihre Inspirationen usw. zu erfahren... beide Aktivitäten sind immer kostenlos.

4. Was schätzen Sie besonders an Ihrem Arbeitsort Erlangen?

An Erlangen gefällt mir die Größe. Die Stadt ist nicht so groß, dass man immer mit dem Auto fahren müsste oder es viel Chaos gäbe, noch zu klein, was langweilig sein könnte. Sie ist von Natur umgeben, was für Familien sehr attraktiv ist.

Erlangen ist eine tolle Stadt wo alles mit dem Fahrrad erreichbar ist: auf dem Markt einkaufen, die Kinder in die Schule bringen, oder zur Arbeit gehen. Unser Lieblingsort ist das Schiffstraßenviertel mit seinem besonderen Flair, künstlerisch, kulinarisch, individuell und einfach schön.

5. Wie genießen Sie Ihren persönlichen Feierabendmoment in Erlangen?

Feierabendmomente sind besondere Momente für und mit der Familie. Wir machen gerne Ausflüge oder genießen im Sommer die schöne Altstadt mit einem Eis in der Hand.

Infos

Schiffstraße 7

91054 Erlangen

www.kreativlabor-erlangen.com

Öffnungszeiten: Di-Mi, 9h00-14h30; Do-Fr, 9h00-17h00; Sa, 10h00-17h00, Montags geschlossen

Facebook

Instagram

Erlanger Liebesbotschafter - Coworkingspace Kreativlabor

Liebesbotschafterinnen Carolina Martínez und Virginie Pommel

Hotline & Buchung

09131 8951-0 tourist@etm-er.de