Zwischen Hörsaal und Fechtboden

Eine Universität prägt ihre Stadt

Vieles änderte sich, als im Jahr 1743 die Universität nach Erlangen kam: Neben Ackerbürgern, Strumpfwirkern und Handschuhmachern prägten nun Akademiker das Straßenbild. Bald umrahmten Lehrgebäude die barocke Residenzanlage. Nicht nur gelehrt und gelernt wurde hier, die Studenten „importierten“ auch ihre eigenen Rituale. Mancher Konflikt mit Handwerksburschen wurde so handfest ausgetragen, dass Militär aus Nürnberg anrücken musste. Die Bildungsbürger schufen sich eigene Freizeitorte, die wir auf der Tour durch die Innenstadt noch heute entdecken können.

Dauer: 1,5 - 2 Stunden

Treffpunkt: Neustädter Kirchenplatz, Neustädter Kirche, Eingang Turmfront

Preis: Bis 10 Personen 90 Euro, 11 bis 25 Personen 105 Euro, Fremdsprachenzuschlag 15 Euro pro Gruppe

Hotline & Buchung

09131 8951-0 tourist@etm-er.de