Orangerie im Schlossgarten

Die heutige Orangerie Erlangen wurde 1704–06 durch Gottfried von Gedeler erbaut und bis 1755 als Pomeranzenhaus verwendet.

1818 ging auch dieses Gebäude in den Besitz der Universität über. Die Barockfassade außen zeigt bereits beginnenden Rokoko-Einfluss und Sandsteinplastiken von Elias Räntz. Im Mitteltrakt befindet sich ein Wassersaal mit bedeutender Stuckausstattung. Früher waren Fontänen vorhanden, die Wasser aus dem Marmorboden spien. Heute wird der prunkvolle Saal u. a. für Trauungen genutzt.

Öffnungszeiten

Die Orangerie kann nur von außen besichtigt werden. Zugang nur bei Veranstaltungen.

Lage

Im Schlossgarten.

Orangerie im Schlossgarten
Karte

Kontakt

Orangerie
Wasserturmstraße 3
91054 Erlangen
Tel.: 09131 85-0

Hotline & Buchung

09131 8951-0 tourist@etm-er.de