Der Audioguide: 365 Tage im Jahr - 24 Stunden

Mit unserem Audioguide können Sie Erlangen ganz auf eigene Faust erkunden - und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Wir bieten Ihnen drei Touren an, die ebenso informativ wie spannend sind und Sie zu den wichtigsten und schönsten Ecken der kleinen Großstadt führen.

Wählen Sie einfach die von uns eingerichteten Festnetznummern und hören Sie sich die Informationen zu den entsprechenden Sehenswürdigkeiten an. Den Audio-Guide können Sie auch über Ihr Smartphone aufrufen oder die mp3-Dateien vorab herunterladen: www.erlangen.tomis.mobi. Den handlichen Flyer zum Audio-Guide mit allen Rufnummern und Übersichtskarten erhalten Sie in der Tourist-Information Erlangen in der Goethestraße 21 a.

1 - Die Hugenottenstadt - Schnelle Runde
Wählen Sie 089 210 833 052 1 + die gewünschte Kennziffer
 
00 Einführung - Die barocke Planstadt
01 Hugenottenplatz mit Hugenottenkirche
02 Besoldsches Haus (Hauptstraße 26)
03 Schloßplatz und Marktplatz
04 Richtersches Eck (Ecke Goethestraße / Heuwaagstraße)
05 Schlossgarten mit Hugenottenbrunnen

 

2 - Die Hugenottenstadt - Ausführlichere Runde
Wählen Sie 089 210 833 053 1 + die gewünschte Kennziffer
 
00 Einführung - Die barocke Planstadt
01 Hugenottenplatz mit Hugenottenkirche
02 Besoldsches Haus (Hauptstraße 26)
03 Schloßplatz und Marktplatz
04 Kollegienhaus
05 Hugenottenbrunnen
06 Wasserturm
07 Ecke Wasserturmstraße / Schiffstraße
08 Hof de Chazaux (Schiffstraße 1)
09 Altstädter Kirchenplatz

 

3 - Die Bierstadt
Wählen Sie 089 210 833 054 1 + die gewünschte Kennziffer
 
00 Einführung - Die Bierstadt Erlangen
01 Privatbrauerei Kitzmann (Südliche Stadtmauerstr. 25)
02 Orte des Biergenusses (Neustädter Kirchenplatz / Weiße Herzstr. 4)
03 Traditionslokale (Halbmondstr. 4, "Oppelei")
04 Kulinarisches zum Bier (Marktplatz)
05 Karzergeschichten (Wasserturmstr. / Ecke Apfelstr.)
06 Kneipenvielfalt (Schiffstr. / Ecke Theaterstr.)
07 Erich Bräu (Altstädter Kirchenplatz 6)
08 Brauerei Ott (Altstädter Kirchenplatz 7)
09 Brauereien um den Martin-Luther-Platz
10 Mälzerei Brauerei Steinbach (Vierzigmannstr. 4)
11 Ehemaliges Bayreuther Tor (Hauptstr. 117)
12 Geschichte der Erlanger Bergkrichweih
13 Erlanger Bergkrichweih heute (Erich Keller)

 

4. Erlangerinnen in Bewegung: Audioguide zur Geschichte und Gegenwart von Frauen in Erlangen (Highlight-Tour)

Wählen Sie 089 210 833 056 1 + die gewünschte Kennziffer

 

01 Die Gleichstellungsbeauftragten im Gespräch
02 Ein Treffpunkt der Erlanger Frauenbewegung (Frauenzentrum in der Gerberei 4)
03 Flüchtlinge und Religionsfreiheit (Hugenottenplatz)
04 „Das bedeutsamste Genie“: Emmy Noether (Hauptstraße 23)
05 Frauenwahlrecht und die ersten Stadträtinnen (Altes Rathaus im Stutterheimschen Palais am Markplatz 1)
06 Eine türkische Erlangerin erzählt, wie sie heimisch wurde (Markplatz)
07 „Eine höchst geistreiche Dame“: Markgräfin Sophie Caroline (Das Markgrafenschloss am Schlossplatz)
08 Französisches Flair und gelehrte Gouvernanten (Heuwaagstraße/Goethestraße)
09 Versammlungsort  der proletarischen Frauenbewegung (Zum Goldenen Hecht, Glockenstraße 8)
10 Die erste Schulleiterin der Stadt Elise Spaeth und der Verein „Frauenwohl“ (Loschgeschule, Turnstraße 8)
11 Männer und Modetrends (Hugenottenbrunnen im Schlossgarten)
12 Wissenschaftlerinnen an der Friedrich-Alexander-Universität, kurz FAU (Kollegienhaus im Schlossgarten)

 

5. Erlangerinnen in Bewegung: Audioguide zur Geschichte und Gegenwart von Frauen in Erlangen (Haupttour)

Wählen Sie 089 210 833 055 1 + die gewünschte Kennziffer

 

01 Die Gleichstellungsbeauftragten im Gespräch
02
Ein Treffpunkt der Erlanger Frauenbewegung (Frauenzentrum in der Gerberei 4)
03
Flüchtlinge und Religionsfreiheit (Hugenottenplatz)
04
„Das bedeutsamste Genie“: Emmy Noether (Hauptstraße 23)
05
Frauenwahlrecht und die ersten Stadträtinnen (Altes Rathaus im Stutterheimschen Palais am Markplatz 1)
06
Eine türkische Erlangerin erzählt, wie sie heimisch wurde (Markplatz)
07
„Eine höchst geistreiche Dame“: Markgräfin Sophie Caroline (Das Markgrafenschloss am Schlossplatz)
08
Französisches Flair und gelehrte Gouvernanten (Heuwaagstraße/Goethestraße)
09
Versammlungsort  der proletarischen Frauenbewegung (Zum Goldenen Hecht, Glockenstraße 8)
10
Die erste Schulleiterin der Stadt Elise Spaeth und der Verein „Frauenwohl“ (Loschgeschule, Turnstraße 8)
11
Männer und Modetrends (Hugenottenbrunnen im Schlossgarten)
12
Wissenschaftlerinnen an der Friedrich-Alexander-Universität, kurz FAU (Kollegienhaus im Schlossgarten)

13 Studentinnen an der FAU (Kollegienhaus an der Universitätsstraße 15)
14 Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth und ihre kostbare Bücherschenkung (Alte Universitätsbibliothek an der Universitätsstraße 15)
15 Die Professorengattin Luise Rückert (Egloffsteinsche Palais, Friedrichstr. 17)
16 Höhere Mädchenbildung (Lynckersche Palais, Friedrichstraße 35)
17 Das Arbeitspaar muss im Handwerk zusammenstehen (Kleinhäuser an der Krankenhausstraße 5-7)
18 Frauenheilkunde als akademische „Männerdisziplin“ (Frauenklinik, Universitätsstraße 21-23)
19 Frauenarbeit bei Siemens (Reiniger, Gebbert und Schall)
20 Frauen mit Behinderung und Feminismus (Zentrum für Selbstbestimmtes Leben, Luitpoldstraße 42/44)
21 Zwangsarbeiterinnen in Erlangen (Gedenktafel an der Luitpoldstr. 45)

 

Dieser Service ist ein exklusives Angebot der Tourist-Information Erlangen. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz (netzabhängig). Es gibt keinerlei zusätzliche Kosten.

Hugenottenkirche Luftaufnahme

Die Hugenottenstadt - Schnelle Runde

Blick von oben auf Hugenottenplatz

Die Hugenottenstadt - Ausführliche Runde

Bierkrüge

Die Bierstadt

Die Mitarbeiterinnen des Frauenzentrums Bärbel, Maritta und Petra, 1992

Erlangerinnen in Bewegung

Heil- und Pflegeanstalt Erlangen

Audiowalk zur NS-Geschichte der Erlanger Heil- und Pflegeanstalt

Hotline & Buchung

09131 8951-0 tourist@etm-er.de